OAGHN Logo

Ornithologische Arbeitsgemeinschaft Heilbronn

Die OAG HN wurde im März 2006 durch Ralf Gramlich und Jörg Kuebart initiiert und ist ein loser Zusammenschluss der regional tätigen Vogelkundler. Die Ornithologische Arbeitsgemeinschaft (OAG HN) erfasst und dokumentiert die Vögel im Stadt- und Landkreis Heilbronn. Sechs Mal im Jahr finden moderierte Treffen statt. Die Schwerpunkte der Treffen sind der Austausch von Informationen sowie die Weiterbildung mit Fachbeiträgen. Die Mitarbeiter der OAG beteiligen sich an verschiedenen Kartierungs- und Erfassungsprogrammen: beispielsweise ADEBAR, Monitoring häufiger Brutvögel (MhB), Monitoring rastender Wasservögel (MrW) und Schlafplatzzählungen von Möwen, Krähen und dem Kormoran.

Seit dem Frühjahr 2008 werden die „Ornithologischen Mitteilungen für den Raum Heilbronn“ (OM HN) monatlich von Ralf Gramlich zusammengestellt und per E-Mail versendet. Zur Archivierung und zur Auswertung der Daten wird das kostenlose Programm MiniAvi verwendet. Beobachter können Ihre Daten über das Online-Portal www.ornitho.de eingeben.

Die avifaunistische Arbeit von Horst Furrington, dargestellt in der Avifauna: „Die Vögel im Stadt- und Landkreis Heilbronn“ möchte von der OAG HN fortgesetzt werden. Im März 2010 hat die OAG HN ein Heft vorgestellt: „Vögel im Stadt- und Landkreis Heilbronn“. Die Autoren sind Ralf Gramlich, Ann Marie Ackermann und Frank Laier.

Viele weitere Informationen rund um die Avifaunistik im Landkreis Heilbronn finden Sie auf der OAG-Homepage .