Sumpfohreule 1Dez12 MuensterTBB RDehner
Sumpfohreule © Jochen Dehner

„Seltenheitenkommissionen“ sind inzwischen in sehr vielen Ländern aktiv. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, bei Beobachtungen seltener Arten und phänologisch außergewöhnlichen Meldungen deren Bestimmung mit einheitlichen Mindestanforderungen und dem aktuellen Stand der Bestimmungstechnik entsprechend zu überprüfen. Ziel ist es, der Avifaunistik solide und nachvollziehbare Daten zum Auftreten seltener Vogelarten zur Verfügung zu stellen, die zudem ggf. für zukünftige Überpfrüfungen basierend auf neuen Bestimmungstechniken verfügbar sind.

Die Avifaunistische Kommission Baden-Württemberg (AKBW) sammelt, archiviert, prüft und publiziert dokumentierte Beobachtungen seltener Vogelarten, die in Baden-Württemberg beobachtet wurden. Sie gründete sich 1999 in Absprache mit der Deutschen Seltenheitenkommission und arbeit in Kooperation mit der OGBW.

Bitte melden Sie Ihre Beobachtungen seltener Arten direkt an die AKBW, nationale Seltenheiten werden dann mit einer Empfehlung an die Deutsche Avifaunistische Kommission (DAK) weitergeleitet.

 

Auf der Website der AKBW finden Sie alle aktuellen Informationen zur personellen Zusammensetzung, meldepflichtigen Vogelarten, den jährlichen Berichten, sowie zum aktuellen Bearbeitungsstand der gemeldeten Beobachtungen.

 

Kontakt

Dokumentationen senden Sie bitten an den Sprecher der AKBW:

Dr. Jan Daniels-Trautner, Hexentalstr. 7, 79249 Merzhausen, E-Mail

Allgemeine Anfragen senden Sie bitte an den Koordinator der AKBW:

Andreas Hachenberg, Sägemühlenstr. 10, 72072 Tübingen, E-Mail