Wasservogelzählungen

Prachttaucher 25122012 TobiasGerlach
Prachttaucher © Tobias Gerlach

Die internationale Wasservogelzählung ist nicht nur eines der ältesten systematischen Zählprogramm für Tierpopulationen überhaupt. Mit ihrem Beitrag zur Etablierung eines weltweiten Netzes eines Schutzgebietes für Wasservögel trägt sie auch zu einem der erfolgreichsten Schutzgebietsprogramme bei.

Die südwestdeutschen Ornithologen beteiligen sich seit jeher an den Wasservogelzählungen. Allerdings fehlte es bislang an einer zentralen landesweiten Koordination sowie einer Datenbank in der die Ergebnisse der Zählungen aus Baden-Württemberg zusammengeführt werden.

Im November 2013 haben sich die regionalen Koordinatoren der Wasservogelzählung in Baden-Württemberg auf die Etablierung einer landesweiten Koordination des Monitorings rastender Wasservögel (MrW) unter dem Dach der OGBW geeinigt. Als nächster Schritt ist vorgesehen, die im Winter 2008/2009 durchgeführte landesweite Zählung (Bauer et al. 2010, s. link unten) im Winter 2014/2015 zu wiederholen und in diesem Rahmen die notwendigen Strukturen für eine dauerhafte landesweite Koordination mit logistischer Unterstützung des DDA und finanzieller Unterstützung der OGBW zu etablieren.

 

Kontakt:
Michael Schmolz und Hans-Günther Bauer