10.01.2018

Umfrage zum Monitoring seltener Brutvögel (MsB)

Monitoring
Brutverbreitung Berglaubsänger 2005-2009    © OGBW

Liebe Mitglieder der Ornithologischen Gesellschaft Baden-Württemberg,

um den Zustand unserer Vogelwelt beurteilen zu können, ist es wichtig, regelmäßig Daten zum Bestand der Vögel in ihren Lebensräumen zu erheben. Deshalb werden im Monitoring häufiger Brutvögel (MhB) schon seit vielen Jahren regelmäßig und systematisch Daten erfasst. Dieses Programm deckt aber nur einen kleinen Teil der Brutvogelarten in Baden-Württemberg ab.

Ziel der Ornithologischen Gesellschaft Baden-Württemberg (OGBW) ist es daher, auch weniger häufige Arten ebenfalls systematisch und regelmäßig über ein Monitoring zu erfassen: mit dem Monitoring seltener Brutvögel (MsB).

Ziel dieser Umfrage ist es, abzuschätzen, wie viele Menschen sich grundsätzlich für die Mitarbeit in einem ehrenamtlichen Monitoringprogramm interessieren. Außerdem wollen wir erfahren, was sich Ehrenamtliche wünschen, wenn sie bei solchen Programmen mitmachen (wollen).

Deshalb führen wir diese Umfrage unter vogelkundlich und naturschutzfachlich interessierten Menschen durch. Dabei unterstützen uns freundlicherweise der DDA und der NABU.

Wir möchten Sie zunächst zu Ihrem Interesse an der Vogelbeobachtung befragen. Dann fragen wir nach Ihren Erfahrungen im Hinblick auf Vogelerfassungen. Ferner ist uns auch wichtig zu erfahren, welche Bedingungen für ein Engagement in einem Monitoringprogramm förderlich sind. Denn Ziel ist es auch, die Erfassungen so zu gestalten, dass sie nicht nur belastbare Ergebnisse liefern, sondern allen Beteiligten in erster Linie auch Freude machen (denn genau deshalb gehen wir ja raus!).

Sie brauchen nur etwa 5 Minuten, unsere Fragen zu beantworten.

Datenschutz:

Diese Umfrage wird mit Hilfe der enuvo GmbH, Zürich, durchgeführt. Die Umfrage unterliegt dem europäischen Datenschutzgesetz (https://www.umfrageonline.com/datenschutz).

Wir haben keine Kenntnis über die Personen, die über die verschiedenen Verteiler angeschrieben werden, sondern leiten unser Anliegen an den DDA und den NABU weiter, die die Umfrage an die Beobachterinnen und Beobachter aus ornitho.de (mit Wohnsitz in Baden-Württemberg; DDA) bzw. über den NABU Newsletter dankenswerter Weise verschicken.

Wenn Sie einverstanden sind und bei der Umfrage mitmachen wollen, dann klicken Sie bitte hier:

Falls Sie diese Umfrage über mehrere Wege erhalten, bitten wir das zu entschuldigen. Bitte ignorieren Sie einfach die Mehrfachanfrage und antworten Sie nur einmal.

Wenn Sie sich für Monitoringprogramme interessieren und mehr wissen wollen, dann schicken Sie uns bitte eine E-Mail mit Ihrem Namen und Ihrer E-Mail an: info[at]ogbw.de

Wir werden Sie auf diesem Weg über den weiteren Verlauf der Monitoringprogramme informieren. Es ist geplant, ab 2019 mit der Erfassung weniger häufiger Vogelarten im Rahmen des MsB zu beginnen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Mit freundlichen Grüßen

Mathias Kramer, OGBW Projektleiter Konzeption und Etablierung des Monitoring seltener Brutvögel in Baden-Württemberg
Anja Matuszak, Projektmitarbeit